In publica commoda

EU-Hochschulbüro Universität Göttingen


Das Einwerben von Drittmitteln bindet Personal, kostet Geld und Zeit. Bei EU-Förderungen gelten zudem eigene Spielregeln. Sie, als interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, müssen sich oft erst mit den vielfältigen EU-Programmen vertraut machen. Dabei assistiert Ihnen das EU-Hochschulbüro der Universität Göttingen.
Über uns


"Social Sciences and Humanities" sichtbarer machen

FlaggenDas EU-Hochschulbüro ist am EU-Projekt ACCOMPLISSH beteiligt. Es zielt u.a. darauf ab, die Sichtbarkeit der "Social Sciences and Humanities" (SSH) und die Wirkung ihrer Forschungsergebnisse zu erhöhen.


(c) nyul - Fotolia.com

Neue Themen für visionäre Forschung vorgeschlagen

LaborWebIn Form von FET Flagships soll langfristig (etwa 10 Jahre) und in großem Maßstab (bis zu 1 Mrd. Euro/ Flagship) geforscht werden, um bahnbrechende Veränderungen zu erreichen. Nun wurden Themenvorschläge für zukünftige FET Flagships veröffentlicht. mehr...


(c) P. Stumpf

"FP7 post-grant Open Access Pilot" verlängert

PaulinerkircheUm Open Access-Publikationen von bereits abgeschlossen FP7-Projekten zu finanzieren, hat das EU-Projekt OpenAIRE2020 den FP7 post-grant Open Access Pilot entwickelt. Dieser wurde bis Ende Februar 2018 verlängert. mehr...


(c) Christoph Mischke