In publica commoda

EU-Hochschulbüro der Universität Göttingen


Das Einwerben von Drittmitteln bindet Personal, kostet Geld und Zeit. Bei EU-Förderungen gelten zudem eigene Spielregeln. Sie, als interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, müssen sich oft erst mit den vielfältigen EU-Programmen vertraut machen. Dabei assistiert Ihnen das EU-Hochschulbüro der Universität Göttingen.

Darüber hinaus unterstützen wir Sie über den gesamten Projektzyklus hinweg: u.a. bei der Einordnung Ihrer Projektidee in das passende Förderformat, bei der Erstellung des Zeitplans und der Budgetkalkulation sowie bei der Abrechnung der Projektkosten inklusive der Vorbereitung von Audits.
Über uns


Aktualisierung Horizon 2020-Arbeitsprogramm 2018-2020

FlaggenDie Horizon 2020-Ausschreibungen für das Jahr 2020 werden derzeit zwischen den EU-Mitgliedsstaaten und der Europäischen Kommission verhandelt. Das aktualisierte Arbeitsprogramm soll voraussichtlich im Sommer 2019 veröffentlicht werden. mehr...


(c) nyul - Fotolia.com

Workshop zum European Research Council (ERC)

LaborWebDer Workshop am 06. März 2019 befasst sich mit den Förderlinien ERC Advanced Grants und ERC Synergy Grants. ERC-Förderlinien sind themenoffen und richten sich an alle Fächer und Disziplinen. Alleiniges Auswahlkriterium ist die wissenschaftliche Exzellenz sowohl des Projekts als auch des Principal Investigator. mehr...

(c) P. Stumpf

Sachverständige gesucht

PaulinerkircheIm EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, Horizon 2020, werden die Projektanträge von Sachverständigen in einem Peer-Review-Verfahren evaluiert. Sie können sich fortwährend als Sachverständige/r im "Funding & Tenders Portal" der Europäischen Kommission registrieren. mehr...

(c) Christoph Mischke