Göttinger Centrum für Geschlechterforschung

Göttinger Centrum für Geschlechterforschung

Herzlich Willkommen beim Göttinger Centrum für Geschlechterforschung (GCG)!

Das GCG ist eine interdisziplinäre Einrichtung der Georg-August-Universität Göttingen, die das Ziel verfolgt, Forschungsaktivitäten im Bereich der Geschlechterforschung am Göttingen Campus zu befördern.


Auf den folgenden Seiten finden Sie nähere Informationen zu unseren Aktivitäten, Zielen und Aufgaben.
Einige interessante Informationen über uns finden Sie auch in unserem GCG-Info-Flyer.


News



die tentacle information macht Sommerpause...
... und erscheint wieder in der ersten September Woche




Die erste Ausgabe der Gender[ed] Thoughts ist online!

Mit großer Begeisterung stellen wir Ihnen die erste Ausgabe der Gender[ed] Thoughts vor, mit dem Titel:

(Wie) Die O-Phase verändern? Empirische Reflexionen zur Kritik studentischer Hochschuleinführung in Göttingen
von Simon Volpers und Folke Brodersen


Besonderer Dank gilt der SUB, insbesondere Margo Bargheer, Leitung Elektronisches Publizieren, für Ihre fantastische Unterstützung und Fachwissen.




Neues Forschungsverbundprojekt: Geschlecht und Flucht

Im Rahmen des neuen Forschungsverbundprojekts Gender, Flucht, Aufnahmepolitiken. Prozesse vergeschlechtlichter In- und Exklusionen in Niedersachsenist seit dem 15. März 2017 das Teilprojekt Geschlechterverhältnisse und Flucht-Migration in den Medien am GCG angesiedelt.

mehr



Gastprofessur Gender und Migration

Wir freuen uns über zwei in Zusammenarbeit mit der Universität Osnabrück im Rahmen des Netzwerkes für Gender & Migration @Niedersachsen eingeworbene Gastprofessuren:

Zum WiSe 16/17 begrüßen wir Dr. Susanne Hofmann (derzeit UNAM, Mexiko), die durch ihren transdisziplinären kulturwissenschaftlichen und von lateinamerikanischen Debatten informierten Blick neue Schlaglichter auf die aktuellen Debatten um Migration, Sexualität und Grenzen in Europa werfen wird.

Im SoSe 17 haben wir das Glück von Prof. Dr. Zeynep Kıvılcım (Istanbul University, Türkei) rechtswissenschaftlicher, gendersensibler Expertise rund um das Thema Flucht aus Syrien zu profitieren.

mehr