Aktuelles

Stellungnahme der Universität gegen rechtsextreme Symbole

Wir weisen auf die Stellungnahme unserer Universität gegen Nazischmierereien auf dem Campus hin:
Stellungnahme der Universität Göttingen gegen rechtsextreme Symbole und Schmierereien auf dem Campus (Beschluss des Präsidiums vom 19. November 2019)



Die Philosophische Fakultät: Bunt. Divers. Vielfältig. Studierende, Lehrende, Mitarbeitende: vereint gegen Rechts

Wollen Sie in einem Positionierungsvideo der Philosophischen Fakultät für Vielfalt mitwirken? Die Philosophische Fakultät positioniert sich gegen Rechts und möchte dies mit einem Statement mit folgenden Inhalten tun:

1. Verurteilung aller diskriminierenden Handlungen an der Universität Göttingen
2. Vielfalt als wertvolle Ressource: wir sind und bleiben bunt und vielfältig!
3. Die Philosophische Fakultät beherbergt über 40 Fächer, die von vielfältigen und diversen Studierenden, Forschenden und Wissenschaftler*innen profitieren: Wissenschaft braucht Diversität!
4. Kein Raum für Ausgrenzung oder Benachteiligung aufgrund von ethnischer Herkunft, Geschlecht, Aussehen, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Lebensalter, sexueller Identität, sozialer Herkunft und Familienstand
5. Als bunteste und größte Fakultät haben wir eine gesellschaftliche Verantwortung: „in publica commoda“ (Zum Wohle Aller).

Im Positionierungsvideo wird dasselbe Statement von allen Personen gelesen werden, sodass das Ergebnis ein Zusammenschnitt von verschiedenen Gesichtern und Stimmen ist. Diese sichtbare Vielfalt unterstreicht die Botschaft und macht deutlich, dass wir alle zusammen vereint gegen Rechts stehen.
Anmeldung bitte bis zum 19.02.2020 bei Dilek Şenpınar dilek.senpinar@zvw.uni-goettingen.de.

Das Treffen zur Videoaufzeichnung findet am 04. März 2020 statt. Individuelle Zeitslots von ca. 30 Minuten werden nach der Anmeldung besprochen.




HRK-Wettberwerb "Kleine Fächer: Sichtbar innovativ!"

Mit dem Wettbewerb „Kleine Fächer: Sichtbar innovativ!“ möchte die HRK in Ergänzung der Kleine Fächer-Wochen an deutschen Hochschulen einen Impuls für die Themen Kommunikation und Vernetzung im Kontext Kleiner Fächer setzen. Ziel des Wettbewerbs ist es, Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus den Kleinen Fächern zur aktiven Erprobung neuer Kommunikations- und Vernetzungsstrategien anzuregen und die Umsetzung entsprechender Ideen konkret zu unterstützen.

Antragsberechtigt sind Promovierende Kleiner Fächer sowie Postdocs in den ersten fünf Jahren ihrer Postdoc-Phase. Nähere Informationen zur inhaltlichen Schwerpunktsetzung sowie zur Antragsstellung finden Sie hier.



WeWiMento – Wege in das Wissenschaftsmanagement

In diesem Jahr startet eine neue Runde des campusweiten Mentoring-Programms „WeWiMento – Weg in das Wissenschaftsmanagement“, das sich an Promovierende und Postdocs aller Fachrichtungen mit Interesse an einer beruflichen Orientierung im Bereich des Wissenschaftsmanagements richtet. Das Programm unterstützt sie bereits in der Qualifizierungsphase darin, eine fundierte karriereorientierte Entscheidung zu treffen. Angesprochen sind vor allem diejenigen, die sich bereits einführend mit dem Berufsfeld Wissenschaftsmanagement beschäftigt haben, jedoch noch nicht aber (oder erst ganz neu) in diesem Bereich arbeiten.

Das Programm beinhaltet ein One-to-One-Mentoring mit erfahrenen Mitarbeiter*innen im Wissenschaftsmanagement aus verschiedenen Institutionen des Göttingen Campus, sowie Hospitationen in unterschiedlichen Einrichtungen, die einen Einblick die die Vielfalt der Tätigkeiten in diesem Bereich geben. Darüber hinaus bieten programmbegleitende Workshops den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich weiter zu qualifizieren und sich innerhalb der Peergroup zu vernetzen.

Für die Teilnahme am Programm sind Deutschkenntnisse erforderlich. If you want to participate in English please contact us.
Weitere Informationen finden Sie hier. Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Dirk Kamin (GAUSS-Office) und an Dr. Bettina Roß (GGG-Geschäftsstelle).

Bewerbungen sind hier vom 15. Februar 2020 bis zum 15. März 2020 möglich.



Ausschreibung: Förderung internationaler Konferenzen in Göttingen
durch die Klaus Inhülsen-Zustiftung


Die Abteilung Göttingen International unterstützt die Durchführung internationaler Tagungen mit bis zu
5.000 Euro (Gesamtförderhöhe). Förderungsfähig sind Veranstaltungen in Göttingen, deren Ziel maßgeblich
die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist.

Gefördert werden können Reise- und Aufenthaltskosten der Referentinnen und Referenten sowie der
Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Antragsberechtigt sind Mitglieder der Hochschullehrergruppe der Universität Göttingen.

Antragsunterlagen
-Anschreiben inkl. Vorhabensbeschreibung auf maximal zwei DIN A4-Seiten mit Angaben zu
o Wissenschaftliche Zielsetzung der Veranstaltung
o Begründung für die Auswahl der Thematik, Einbettung in den wissenschaftlichen Kontext
o Internationaler Charakter der Veranstaltung
o Besonderer Eignung der Thematik oder des Formats zur Förderung des wissenschaftlichen
Nachwuchses
o Liste möglicher Referent*innen mit spezieller Erläuterung, warum diese besonders geeignet
sind
o Mögliche Perspektiven für die Nachwuchsförderung oder internationale Kooperationen, die
sich aus der Konferenz ergeben könnten

- (vorläufiges) Programm (max. 2 DIN A4-Seiten)

- Finanzierungsplan

Senden Sie bitte Ihre Anträge als PDF-Sammelmappe per E-Mail bis zum 21. Februar 2020 an:
Katharina Schüssler, Abteilung Göttingen International
E-Mail: katharina.schuessler@zvw.uni-goettingen.de



Call for Papers SoSe 2020! GenderLabor

Das Göttinger Centrum für Geschlechterforschung veranstaltet das GenderLabor. In diesem haben Bachelor- & Masterstudierende, Promovierende und Post-Docs die Gelegenheit, ihre Projekte vorzustellen.

Mit dem Call for Papers möchte das GenderLabor Studierende und Nachwuchswissenschafter*innen, die an der Universität Göttingen verortet sind und zum Themenfeld der Geschlechterforschung arbeiten, für das Sommersemester 2020 gewinnen. Das GenderLabor versteht sich als offener Ort (auch) für Vortragsexperimente und die Diskussion unterschiedlicher geschlechtertheoretischer Perspektiven und Arbeitsweisen.

Die Art und Weise der Präsentation obliegt den Eingeladenen. Falls gewünscht, werden Kommentator*innen und/oder Gesprächspartner*innen gemeinsam mit dem Genderlabor-Team ausfindig gemacht.

Formlose Bewerbungen mit Namen, Studiengang/wissenschaftlicher Disziplin, Titel des Vortrags (evtl. mit erläuterndem Untertitel) und kurzer Beschreibung (max. 400 Wörter) bitte bis zum 15. März 2020 an folgende Emailadresse:
info@gcg.uni-goettingen.de




Ausschreibung Dorothea Schlözer-Postdoktorandinnen-Programm

Das Präsidium der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts schreibt zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
3 Stellen (TV-L 13, 100%, Laufzeit 2 Jahre),
davon 1 in der Universitätsmedizin Göttingen, für Postdoktorandinnen aus.

Bewerbungsschluss ist am 31. März 2020.

Alle Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite des Dorothea Schlözer-Postdoktorandinnen-Programms: http://www.uni-goettingen.de/de/122481.html



44th International Wolfenbüttel Summer Course
Early Modern Visual Data: Organizing Knowledge in Printed Books


This year's Summer Course will be helmed by Prof. Dr. Stephanie Leitch (Florida State University), at the Herzog August Bibliothek.

The library offers up to fifteen places for participants and will cover their expenses for accommodation and breakfast. Each participant will receive a subsidy of 100 Euros to cover living costs. Participants are expected to pay their own travel expenses.

Applicants should state their reasons for wishing to participate and send a c.v. Please also provide the address of an academic referee who may be contacted to provide a reference if needed.
More information can be found here.

Deadline: 15 March 2020. Apply here.



Ausschreibung "The Krupp Foundation Fellowship for Visiting Student Researchers at Stanford"

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Stanford University das Stipendienprogramm „The Krupp-Foundation Fellowship for Visiting Student Researchers at Stanford" eingerichtet. Mit der jetzigen Ausschreibung lädt sie erneut Promovierende im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften ein, sich um eine Förderung für einen Aufenthalt an der Stanford University im Rahmen ihres Dissertationsvorhabens zu bewerben.

Die Stiftung wird drei Stipendien für die Dauer von bis zu 6 Monaten vergeben. Das Stipendium beginnt Anfang Januar 2021 und ist mit 2.500 € monatlich dotiert. Für die Reisekosten und Visagebühren gewährt die Stiftung einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 3.000 €. Bewerbungsschluss ist der 16. März 2020.



Wie(so) promovieren? Informationsveranstaltung für Studierende

6. Mai 2020 (18:00-20:00 Uhr) SEP 0.244 (englisch)

7. Juni 2020 (18:15-19:45 Uhr) KWZ 3.701 (deutsch)


In dieser Veranstaltung informieren wir Studierende über alle Belange rund um eine Promotion an der Philosophischen Fakultät und an der Theologischen Fakultät. Die Themen reichen von der Motivation zu einer Promotion über formale Voraussetzungen, Finanzierungsmöglichkeiten, Verlauf eines Promotionsstudiums und Karriereperspektiven nach der Promotion. Einzelberatungen für Studierende im Vorfeld eines Promotionsstudiums, um die wir inzwischen oft gebeten werden, können wir leider nicht anbieten. Bitte weisen Sie deshalb interessierte Studierende auf diese Veranstaltung hin, die wir einmal pro Semester anbieten. Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

Im kommenden Sommersemester bieten wir erstmals auch eine englischsprachige Informationsveranstaltung an. Angehende Promovierende aus dem Ausland, die kein Deutsch sprechen, informieren und beraten wir auch individuell unmittelbar vor oder nach ihrer Ankunft in Göttingen.



Das Kursprogramm der GSGG 2020

Das Kursprogramm der GSGG für das Jahr 2020 steht auf unserem Qualifizierungsportal.



Lehrendenmobilität im WS 2019/20 und SoSe 2020

Im Rahmen des Programms Erasmus+ können sich Lehrende auf die Förderung einer Dozentenmobilität bewerben. Voraussetzung ist, dass die europäische Partneruniversität einen gültigen Vertrag mit dem jeweiligen Fachbereich unterhält.
Bewerbungen laufen über die Abteilung Göttingen International; dort finden Sie auch alle Informationen zum Programm.