Göttingen International

Coimbra Gruppe - Ein europäisches Netzwerk

Die Coimbra Gruppe wurde im Jahr 1985 gegründet und offiziell mit einer Charta im Jahr 1987 konstituiert. Sie ist ein Zusammenschluss von 37 etablierten europäischen multidisziplinären Universitäten hohen internationalen Standards. Die Coimbra Gruppe hat sich dazu verpflichtet besondere akademische und kulturelle Verbindungen zu schaffen, um zum Wohle seiner Mitglieder Internationalisierung, wissenschaftliche Zusammenarbeit, Exzellenz in Lehre und Forschung und den Dienst an der Gesellschaft zu fördern. Weiterhin hat die Gruppe den Zweck Best Practices durch gegenseitigen Austausch von Erfahrungen zu entwickeln. Im Bereich der europäischen Bildungspolitik arbeitet sie auch eng mit der Europäischen Kommission zusammen.

Ein Büro in Brüssel koordiniert und organisiert die Aktivitäten der Gruppe. Die wesentlichen Aktivitäten der Coimbra Group werden in den Task Forces geleistet. Die Universität Göttingen ist in mehreren Task Forces aktiv, wobei diese von verschiedenen Personen aus zentralen und dezentralen Einrichtungen bedient werden: E-Learning; Culture, Arts and Humanities; Education, Training and Mobility; Doctoral Studies and Research; Empolyabilty and Career Guidance.


Die Jahrestagung 2017 der Coimbra Gruppe wird vom 6.-9. Juni 2017 in Edinburgh stattfinden.