Institut für Diversitätsforschung

Institut für Diversitätsforschung

Willkommen auf den Seiten des Instituts für Diversitätsforschung

Das Institut für Diversitätsforschung beschäftigt sich mit Diversifizierungsprozessen und ihren Folgen: Dabei geht es darum, die Forschung über Diversität und Diversifizierungsprozesse theoretisch wie empirisch-praktisch voranzutreiben und so einen Beitrag zu einer Theorie der Diversität zu leisten. Ein besonderer Fokus liegt auf der Ebene der Organisationen. So soll auch die Georg-August-Universität Göttingen bei der Implementierung eines forschungsorientierten und -basierten Diversity-Management-Konzepts beraten werden.

Seit einiger Zeit werden in den Sozialwissenschaften fundamentale gesellschaftliche Wandlungsprozesse beobachtet: neben einer fortschreitenden Digitalisierung der Informationstechnologien ist u.a. die Rede von der Globalisierung der Wirtschaftsströme, zunehmenden Individualisierungsprozessen wie auch einer Transnationalisierung der Lebenswelten. Diese Prozesse werden zwar unterschiedlich bewertet, weitgehender Konsens besteht aber darüber, dass sie tiefgreifende Diversifizierungsprozesse implizieren, mit deren Folgen moderne, ausdifferenzierte Gesellschaften auf unterschiedlichen Ebenen konfrontiert sind.


Aktuelles Schwerpunktheft der Zeitschrift für Diversitätsforschung und -management

Zeitschrift Logo Klein

Die erste Ausgabe der Zeitschrift für Diversitätsforschung und -management im Jahr 2018 widmet sich dem Schwerpunktthema „Zum Verhältnis von Diversität und Intersektionalität – Heterogenität beobachten und gestalten“. Verantwortliche Herausgeberinnen für diese Themenausgabe sind Andrea D. Bührmann und Iris Koall.

Das Inhaltsverzeichnis sowie aktuelle Call for Papers und weitere Informationen zur Zeitschrift für Diversitätsforschung und -management finden Sie auf den Seiten des Verlages.


Video zum Projekt „Diversity Turn in Land Use Science“

Diversity Turn

Die Aktivitäten im Rahmen des Projekts "Diversity Turn in Land Use Science" können Sie nun auch in einem Video kennenlernen.

Die Abteilung Göttingen International der Universität Göttingen besuchte die Wissenschaftler*innen in Madagaskar, um die Arbeit vor Ort zu dokumentieren. Neben den Wissenschaftler*innen geben Studierende der Partneruniversitäten und Kleinbäuerinnen und Kleinbauern aus der Region Einblicke in die Situation vor Ort.

Die Dokumentation "Global Demand for Vanilla, Chances or Risks for Farmers and Biodiversity in Madagascar?" kann in voller Länge auf der Projekt-Seite angeschaut werden.